Empfehlungen

Enthält Affiliate-Links

Lieblinge für Babys und Kinder | Mode, Pflegeprodukte und Helfer

Immer wieder werde ich gefragt welche Produkte ich für Babys und Kinder empfehlen kann. Nun bin ich seit über zwei Jahren Mutter und seit kurzer Zeit sogar eine zweifache. Am Anfang habe ich wirklich, sind wir ehrlich, viel Müll und unnütze Dinge gekauft. Instagram hat mich oft verleitet die Warenkörbe zu füllen – leider. Ich stelle Euch einfach meine Lieblinge vor: Dinge, die ich testen durfte oder selbst gekauft habe und immer noch voller Begeisterung nutze und immer wieder kaufe oder verschenke. Nach Kategorien geordnet könnt Ihr meine Lieblinge näher kennenlernen – Vielleicht findet etwas Neues für Euch oder Ihr nutzt die selben Produkte? Die Seite wird immer wieder aktualisiert.

Pflegeprodukte

Weleda

Schon ein wenig peinlich aber vor meiner Mutterschaft habe ich keine Erfahrungen mit der Marke Weleda gehabt – nicht für Kinder oder für mich selbst. Natürlich kannte ich Naturkosmetik und nutze seit Jahren nur Shampoo von Alverde, trotzdem war mir Weleda nie so richtig ein Begriff.  Als ich dann von meinen Freundinnen per Windeltorte meine ersten Baby-Weledaprodukte erhielt und diese sofort testete, war ich Feuer und Flamme. Es gibt keine bessere Wundcreme als die Wundschutzcreme Calendula. Seitdem nutze ich auch für mich begeistert die Weleda Produkte.

Lillydoo

Früher gab es für mich nur eine Windel: Pampers. Wie soll eine andere Windel an diese Marke rankommen, an die Marke mit der mich schon meine Mutter gewickelt hat? Als ich Lillydoo 2016 auf Instagram wahrnahm war ich hin und her gerissen. Warum etwas anderes testen, wenn ich zufrieden bin. Ich habe es gewagt und keine Sekunde bereut – Lillydoo ist für mich DIE Windel. Ich empfehle sie jedem weiter, selbst die Feuchttücher sind ganz große klasse und werden hier täglich in allen Lebenslagen genutzt. Lillydoo Windeln sind nicht nur geruchsneutral ohne ohne unnötige Stoffe versehen, man kann sogar zwischen schönen Designs wählen. Wir nutzen Lillydoo bereits seit bald drei Jahren, für unseren Großen und unser Minibaby. Wer nicht online bestellen möchte kann Lillydoo auch bei DM kaufen.

das boep

Mode

hessnatur

Mein erstes Teil von hessnatur war ein großes Schaffell für A. – seitdem bin ich ein großer Fan dieser Marke. 2016 war ich Gast beim Mamablogger Event und konnte mich live von der qualitativ hochwertigen Bio-Mode begeistern lassen. Meine absoluten Lieblingsprodukte sind eindeutig die große Auswahl an Walkkleidung (egal ob Walkjacke oder Walkoverall – ich würde meinen Kindern im Winter nichts anderes anziehen), die Winteraccessories und Baby-Badehandtücher, mit denen wir uns nun komplett ausgestattet haben. Die Kleidung hat eine tolle Qualität und wird hier gerne getragen. Wenn man auf der Suche nach perfekten Bodys ist, dann ist man bei hessnatur genau richtig!

Zezuzulla

Die polnische Bekleidungsmarke Zezuzulla gehört zu meinen ganz großen Favoriten. Ich liebe die Muster und Farben und das wirklich schöne Material. Jedes Saison warte ich schon auf die neue Kollektion um neue Hosen, Shirts und ganz besonders Overalls zu bestellen. Von den toll geschnittenen Overalls kann man nie genug haben!

H&M, Mango & Zara

Diese drei Shops passen nicht mit meinem bewussten Kaufverhalten zusammen – ich weiß. Jedoch ziehe ich meine Kinder gerne modern an. Das Schöne? Die Sachen sind nicht von so schlechter Qualität wie immer vermutet wird. Der Großteil kann von unserem Kleinen aufgetragen werden und lässt sich immer noch gut auf Mamikreisel verkaufen. So schwindet vielleicht ein bisschen das schlechte Gewissen.

Spielzeug

Nachdem ich alles an bunten, leuchtenden und lauten Kunststoffspielzeugen für A. geschenkt bekommen hatte kam das Umdenken. Brauchen wir das wirklich? Will ich weiterhin Spielzeug zu Hause haben, welches ich nicht später sogar meinen Enkeln weitergeben möchte, da es so zeitlos ist? Alles blinkende und laute kam weg und wir orientierten uns zum Glück neu.

BRIO

BRIO ist einer der Spielzeugmarken, die ich schon gerne als Kind kennengelernt hätte. Unsere BRIO Eisenbahn wird täglich bespielt und das bereits seitdem A. 1 1/2 Jahre alt war. Unsere erstes Holzspielzeug von BRIO war das Feuerwehr Set und wurde durch selbstfahrende Züge, namens Smart Tech, erweitert

Lego

Gestartet haben wir bereits zu A. ersten Geburtstag mit LEGO DUPLO – richtig gespielt wurde mit den bunten Steinen jedoch erst mit 18 Monaten. Auch mit Lego wird täglich mit Leidenschaft gespielt. An Häusern wird getüftelt, Rollenspiele ausgebaut und immer wieder etwas Neues entdeckt. Nun mit 2 1/2 Jahren werden wir langsam auf Lego Classic wechseln. Ich bin gespannt wie er mit den kleinen Steinen umgehen wird.

Steiff

Steiff ist für mich eine wundervolle Marke. A. hat einen Steiffbären von seinem Vater geschenkt bekommen, mit dem er selbst schon Jahre gekuschelt hat. Wir selbst verschenken an jedes Neugeborene in unserem Freundes- und Familienkreises entweder ein kleines Mammut oder ein Einhorn. Diese Marke steht für höchste Qualität und an ein Kuscheltier welches man ein Lebenlang an seiner Seite hat. Bei uns ziehen zu 90% nur Steiffstofftiere ein. Die Schwärmerei meinerseits ist schon zu einem Muss geworden.

Ostheimer / Holztiger

Holzfiguren sind nicht nur eine wunderschöne Dekoration, sie eignen sich perfekt für Rollenspiele. Da ich die Ostheimerfiguren so unglaublich schön finde stehen sie nicht im Kinderzimmer, nein sie stehen als Dekoration und Spielzeug im Wohnzimmer. Wenn ich die Figuren in den Händen halte spüre ich die Liebe und Zeit welche in die Figuren gesteckt wurde. Ich freue mich schon meine Enkel in etlichen Jahren genau mit den Figuren spielen zu sehen.

KlapperSpecht

Auf die Produkte von KlapperSpecht habe ich schon Monate ein Auge geworfen. Ich habe viel zu lange gewartet, denn das Pikler Dreieck, der Kletterbogen und der Krabbelwürfel von KlapperSpecht sind die besten Geschenke für kleine Wirbelwinde. Was gibt es besseres als ein kleines Stück Spielplatz direkt zu Hause zu haben? Motorik und logisches Denken wird gefördert und mein Großer zeigt jedem unserer Besucher was er neues an den Klettergerüsten gelernt hat.

Kinderwagen

Ich durfte schon einige Kinderwagen testen und kann jeder Person an Herz legen: Solltet Ihr etwas mehr Budget haben leistet Euch einen hochwertigen Kinderwagen. Weshalb? Solltet Ihr mehr als ein Kind planen, könnt Ihr mit meinen Lieblingen bestimmt drei Kinder durchbringen und müsstest nicht für jedes Kind einen neuen und günstigen Wagen kaufen. Aber auch wenn Ihr nur ein Kind haben werdet – Der Wiederverkaufswert ist bei hochpreisigen Kinderwagen immer noch sehr hoch.

Britax

Der Britax Go Next ist in meinen Augen der perfekte Kinderwagen wenn man über Stock und Stein fahren möchte. Mir war nie bewusst, dass Britax so klasse Kinderwagen produziert und war überrascht, als ich dieses Wunder genutzt habe. Er ist schön breit und bietet viel Platz für kleine und große Kinder. Der Einkaufskorb ist ein wahrer Traum – so einen großen Korb habe ich noch an keinem Kinderwagen gesehen. Ein Nachteil: Aufgrund seiner Größe ist er nicht der perfekte Wagen für kleine Lädchen in der Innenstadt.

JOOLZ

Jetzt kommen die beiden Kinderwagen, von denen ich immer geträumt habe. JOOLZ ist für mich DIE Kinderwagenmarke. Wir nutzen bei Baby M. den JOOLZ Day 2 und lieben ihn. Der Wagen ist (fast) perfekt. Die Qualität des Stoffes ist unschlagbar, der Einkaufskorb hat eine schöne Größe und ansonsten gibt es nur Pluspunkte. Ein Manko, welches man jedoch aus Umweltschutzsicht als positiv sehen kann, gibt es jedoch: Die Bezüge (Babywanne und Sportaufsatz) wird am selben Rahmen befestigt. Den Gründer der Firma JOOLZ durfte ich sogar schon interviewen – seitdem bin ich noch ein größerer Fan.

Stokke

Neben JOOLZ war der Stokke Xplory mein großer Favorit. Zur Zeit nutzen wir den Stokke Xplory V5 und dürfen bald den V6 unter die Lupe nehmen. Er gehört eindeutig zu den schönsten Kinderwagen der Welt und ist sehr durchdacht: Er lässt sich in der Höhe verstellen und ist somit rückenschonend. Der Stoff ist griffig und schön und der Wagen ist einfach etwas besonderes und fällt auf.

Kindertragen

Getestet habe ich schon viele Tragen. Meine erste Systemtrage hat sogar das Trageverhältnis meines ersten Kindes maßgeblich geprägt, nämlich negativ. Ich wollte andere Eltern davor warnen und habe angefangen mich umzuorientieren. Bis jetzt habe ich noch nicht die perfekte Systemtrage gefunden, jedoch gibt es zwei Marken, die mich sehr überzeugt haben.

Fidella

Fidella war die erste Marke, die mich wieder zum Tragen brachte. Die Stoffe sind weich und anschmiegsam und die Fidella Fly Tai eine perfekte Variante für mich zum Tragen.

Limas Baby

Vor der Geburt meines zweiten Kindes kam ich an die Firma Limas Baby. Limas brachte mich mit meiner aller ersten Halfbuckle zusammen. Und was soll ich sagen? Mein Mann und ich sind uns einig – Limas Baby gehört neben Fidella zu unseren absoluten Lieblinsgtragen. Am liebsten hätte ich sie in jeder Farbe, immer passend für jedes Outfit.

Kleine Helfer

BabyBjörn

Adan+Anais

Lässig

Frosch