Richtig stillen: Was man wissen muss und alle Tipps im Überblick

Laura / 23.02.2019          

Mein erstes Stillkind habe ich 23 Monate gestillt und mein zweites ist immer noch dabei nach Bedarf gestillt zu werden. Im Laufe dieser Zeit habe ich das Thema Stillen in meinem Blog und auf meinem Instagram-Account groß gemacht und möchte Euch hier meinen großen „Still-Guide“ ans Herz legen.

Hier findet Ihr eine Sammlung meiner besten Beiträge und zu allen Themen Rund ums Stillen.

Info: Dieses Jahr organisiere ich zum ersten mal die World Breastfeeding Week 2019 Challenge auf Instagram.

Stillstart: Was man als Schwangere wissen muss

Mir ist es wichtig, dass ich meine Erfahrungen weiter geben kann. Was darf man auf gar keinen Fall vergessen und was kann man jeder Frau raten?

Tipps & Hilfe zum Stillen | Ratschläge für den perfekten Stillstart: In diesem Beitrag findet Ihr meine besten Tipps und Helfer für einen perfekten Stillstart.

Das Meiste nimmt man jedoch mit, wenn man sich durch persönliche Erfahrungen ein Bild machen kann. Ich habe zum Stillanfng meiner beiden Söhne jeweils einen Beitrag geschrieben. Beim Sommerjungen war der Anfang schwieriger „Meine Stillgeschichte und wieso man niemals aufgeben sollte„, jedoch habe ich durch das beherzigen meiner eigenen Tipps auch eine wunderschöne erste Stillbeziehung erleben können „Der perfekte Stillstart – Stillen ohne Probleme | Meine Stillgeschichte

Zufüttern und Beikoststart

Immer wieder erreichen mich Fragen, wie man am Besten, wenn es nicht anders geht, zufüttern kann. Es gibt eine Vielzahl von stillfreundlichen Methoden „Stillfreundlich Zufüttern | Zufütterungsmethoden und Alternativen im Überblick„.

Es herrscht immer noch der Irrglaube, dass man eine Stillmahlzeit auslassen muss, sobald der erste Brei gegessen wird. Natürlich kann man nach Bedarf weiter stillen, so wie das Kind den Bedarf hat „Beikostreifezeichen | Beikost einführen und nach Bedarf weiter stillen„.

Stillen und Öffentlichkeit

Ein wichtiges Thema, welches uns allen im Stilleben einmal begegnet. Stille ich in der Öffentlichkeit oder nicht? „Öffentlich Stillen? Selbstverständlich! Schluss mit dem Versteckspiel

Wie lange sollte man stillen?

Eigentlich reichen doch sechs Monate, oder? Dieser Überzeugung war ich selbst auch einmal. Jedoch sieht es ganz anders aus, wenn man sich einmal voll und ganz auf das Stillen eingelassen hat.

Hier findet Ihr ein paar Beiträge über das Normalzeitstillen „12 Monate Stillen | Ist das schon Langzeitstillen?“ und „18 Monate Stillen | Vom Langzeitstillen zum Normalzeitstillen„.

Schlafen und Stillen

Einschlafstillen gehört für mich zur Normalität und hat nichts mit verwöhnen zu tun. Wie wir einschlafstillen und was das Familienbett damit zu tun hat? „Einschlafstillen: Ein natürliches Ritual für Mutter und Baby„.

Wer stillt, der wird niemals schlafen! Stimmt so nicht, wir haben 21 Monate gebraucht aber unser Sommerjunge hat trotz stillen durchgeschlafen „Durchschlafen trotz Flasche und Stillen | Wir haben es geschafft!„.

Wenn es ans Abstillen geht

Ich habe selbst nicht bewusst abgestillt – Diesen Schritt hat mein Sohn für sich entschieden. Wie es dazu gekommen ist? Mehr dazu in „Selbstständig Abstillen | Mein Sohn hat sich nach 23 Monaten von alleine abgestillt„.

Deine Stillgeschichte

Besonders tolle Beiträge zum Thema Stillen findet Ihr in meiner Rubrik „Deine Stillgeschichte“. Hier schreiben verschiedene Mamas über ihre persönlichen Erfahrungen. Vielleicht ist auch für Euch etwas passendes dabei?

Weitere tolle Beiträge rund ums Stillen

Stillen aus der Sicht eines Vaters und Mannes | Wie stehen Väter dazu?

Der Muttermilch Schmuck Trend | Perlen aus Muttermilch

Untersuchungsprogramm: Muttermilch kostenlos untersuchen lassen

Gibt es Beiträge, die Ihr euch noch wünscht? Was interessiert Euch, womit kann ich Euch helfen? Ich freue mich auf Eure Kommentare oder schreibt mir eine E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

          

|