SafeCup Menstruationstasse von Vagisan | Nachhaltigkeit im Badezimmer

01. Juli 2019

Anzeige*

Nachhaltigkeit – Ein wichtiges Thema auf meinem Instagram-Kanal und auch in meinem Blog. Schon lange informiere ich mich darüber, wie wir auch im Badezimmer nachhaltiger leben können. Wo können wir also im Badezimmer viel Müll sparen und gleichzeitig ohne Zusätze umdenken? Eine Antwort ist die SafeCup Periodentasse von Vagisan.

Die Menstruationstasse im Überblick

Was spricht für und was spricht gegen eine Menstruationstasse? Diese Frage stellt man sich sofort, wenn man das erste Mal von dieser Art der Monatshygiene hört. Kann das überhaupt sicher sein und wie fühlt sich so eine Tasse in der Scheide an? Ihr werdet es kaum glauben aber die Vorteile überwiegen klar, im Vergleich zur herkömmlichen Hygiene im Intimbereich durch Tampons oder Binden.

Vor- und Nachteile einer Menstruationstasse

+ Spart Müll und schont die Umwelt: Wusstet Ihr, dass man in den zehn Lebensjahren einer Menstruationstasse 17.000 Binden oder Tampons nutzen würde?

+ Komfortabel: Die richtige Menstruationstasse kann viele Stunden ohne Ausleeren getragen werden

+ Hygienisch: Die glatte Oberfläche der Tasse lässt sich gut reinigen und das Material kann durch Auskochen desinfiziert werden

+ Angenehmeres Einführen möglich: Anders als bei Tampons ist auch bei schwacher Blutung das Einführen nicht unangenehm

+ Keine Gerüche: Es kommt nicht zu komischen Gerüchen, da die Cup beim Einsetzen einen luftdichter Abschluss nach außen bildet

+ Kein Auslaufen: kein Auslaufen bei sicherem Sitz

+ Kein Bändchen: Sauna- oder Schwimmbadbesuche sind möglich, da kein Faden zu sehen ist

+ Keine Stofffasern und andere Rückstände: Da eine Tasse aus Silikon besteht

+ keine weiteren Monatshygieneprodukte zum Wechseln: Ihr müsst nicht extra Binden und Tampons mitschleppen

+ Man spart Geld: Man kauft nur eine Tasse, die man bis zu zehn Jahren nutzen kann

+ Trocknet die Scheide nicht aus

– Ausleeren auf einer öffentlichen Toilette: Am besten man hat eine Wasserflasche dabei

– Anblick des aufgefangenen Blutes

– Gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe: Die Cup sollte deswegen aus medizinischem Silikon gefertigt sein

Die SafeCup Menstruationstasse von Vagisan

Warum SafeCup von Vagisan?

Mir ist es wichtig, dass meine Menstruationstasse sicher ist und eine hohe Qualität hat. Da ich Vagisan Produkte schon länger kenne und eine positive Meinung gegenüber der Marke habe, war mir schnell klar, dass ich eine Marke nutzen möchte, die mir ein gutes Gefühl vermittelt. Der hohe medizinische Background der Marke Vagisan hat die SafeCup ganz nach oben katapultiert. Die hauseigene Menstruationstasse besteht aus 100% medizinischen Silikon der höchsten Qualitätsstufe („Herzklappen-Qualität“).

Die SafeCup ist ausschließlich bei Online-Apotheken und in der stationären Apotheke erhältlich. Der Vertriebskanal, der mir besonders wichtig ist, denn die SafeCup ist medizinisch geprüft und Pharmazeutisch-technische Assistenten einer Apotheke sind zum Thema Menstruationstasse spezifisch geschult und können einem eine fundierte und produktspezifische Beratung geben. Dies ist Mitarbeitern in der Drogerie meist gar nicht möglich.

Worauf Vagisan verzichtet? Auf Farbstoffe, Bleichmittel, Weichmacher, Schwermetalle, Latex, Alkylphenolen, PVC oder BPA und tierische Bestandteilen.

Bild

Wie benutze ich eine Menstruationstasse?

Das Einführen ist super einfach: Empfohlen wird dabei dies die ersten Male beim Duschen zu probieren, da das warme Wasser entspannt. Der Cup wird gefaltet und eingeführt und kann sich dann beim Loslassen komplett entfalten. Die maximale Tragedauer wurde wissenschaftlich untersucht und liegt bei 6 Stunden.

Nach der Nutzung einfach das aufgefangene Blut in der Toilette entsorgen und den SafeCup desinfizieren. Dafür kann die Cup für 7 Minuten ausgekocht werden oder wird innerhalb der mitgelieferten schwarzen Box, welche mit Wasser und die SafeCup befüllt wird, für 5 Minuten in die Mikrowelle gestellt. Vagisan hat sogar eine wissenschaftlich fundierte Reinigungsanleitung erstellt.

Die SafeCup von Vagisan gibt es in den Größen M und L und sie wird mit einer praktischen Box zur Aufbewahrung und Desinfektion geliefert. Warum es verschiedene Größen gibt? Ganz einfach: Jede Frau anders ist. Natürlich liegt der Menstruationstasse auch eine Anleitung bei und auf der SafeCup Seite gibt es auch einen praktischen Größenratgeber.


Für mich sind die Tassen die perfekte Alternative zu Binden und Tampons und die Zukunft in Sachen Frauenhygiene.

Wie findet Ihr Menstruationstassen? Habt Ihr schon Erfahrungen sammeln können oder kommt diese Alternative für Euch gar nicht in Frage? Welche Marke nutzt Ihr und könnt Ihr diese Menstruationstasse empfehlen?

Der SafeCup wird gerade reduziert in der Online Apotheke angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

|