Warm und nachhaltig: Reima Coffee Bean Daunenjacke und Schneeanzug

21. Oktober 2020

Anzeige*

Als Eltern von drei Kindern ist uns eins im Winter besonders wichtig: Warm eingepackte Kinder, die nicht frieren oder nass werden können. Neben warmer Kleidung aus Wolle lieben wir die Funktionskleidung von Reima. Da Reima die Umwelt und Nachhaltigkeit am Herzen liegt und immer wieder innovative Materialien und Kleidungsstücke auf den Markt bringt, stellen wir Euch heute die Reima Coffee Bean Daunenjacke und den Baby Schneeanzug vor. Ihr habt richtig gehört: Eine Jacke und ein Schneeanzug, die aus einem Material auf der Basis von Kaffeebohnen.

Material aus Kaffeebohnen

Wie können Kaffeebohnen in einer Jacke verarbeitet werden? Für die Herstellung wird gemahlener Kaffee bei sehr hohen Temperaturen verkohlt und in mikroskopisch kleine Partikel zerkleinert, die sich durch eine Wabenstruktur auszeichnen. Wenn diese zu Polyester verarbeitet werden, entstehen winzige Löcher in den Fasern, die Hitze speichern. In Kombination mit der Daunenisolierung (Daunen-/Feder Füllung (60 %/40 % mit der Füllstärke 550) garantieren Jacke und Schneeanzug einen warmen Winter.

Was uns besonders gut gefällt? Das Material aus Kaffeebohnen speichert Wärme besser als andere Materialien und lädt sich nicht elektrostatisch auf.

Die Daunen und Federn sind Responsible Down Standard zertifiziert. Beide Produkte sind mit einer Fluorkohlenwasserstofffreien wasser- und schmutzabweisenden Ausrüstung (BIONIC-FINISH®ECO) versehen.

Daunenjacke und -Schneeanzug im Überblick

Mit der Coffee Bean Daunenjacke hat Reima eine zeitlose und coole Jacke für Kinder und Jugendliche in sein Sortiment aufgenommen. Die 2-in-1-Jacke kann mithilfe des Reißverschlusses an den Ärmeln zu einer Weste gezaubert werden. Nach Belieben kann man auch die Kapuze der Jacke abnehmen.

Reima bietet zwei Varianten der Jacken an: Die dünnere „Heiberg“ und gerade geschnittene „Beringer“. Jede Jacke ist zudem in drei Farbvarianten und den Größen 104 – 164 erhältlich.

Der Daunen-Schneeanzug „Honeycomb“ ist ein Multitalent, denn er kann nicht nur als Schneeanzug genutzt werden, sondern lässt sich durch Zipper schnell in einen Schlafsack verwandelt. Da er zwei durchgehenden Reißverschlüsse besitzt, ist er leicht an- und ausziehbar.

Der Schneeanzug ist in drei Farbvarianten und in den Größen 56/62 – 68/74 erhältlich.


Nachhaltigkeit mit Reima: Vererben und Auftragen

Reima ist alles andere als Fast Fashion, denn Haltbarkeit und ein zeitloses Design sind Priorität des Unternehmens. Die Bekleidung und die Schuhe sind durch die hohe Qualität der Materialien darauf ausgelegt eine lange Lebensdauer zu haben. Die Kleidungsstücke sollen aufgetragen und weitergegeben werden: Aus diesem Grund sind Farben, Schnitte und Materialien zeitlos und können genderfrei getragen werden,

Bevor man neu kauft, sollte man seine Kleidung schonen und reparieren. Aus dem Grund bietet Reima Flickmaterialien und Fußschlaufen für die Reparatur von Reima-Bekleidung an, die weniger als ein Jahr alt ist.

Reima arbeitet mit Emmy, Finnlands größtem Online-Shop für gebrauchte Markenbekleidung, zusammen. Denn der umweltschädlichste Weg ist das Neukaufen!

Rücknahme und Registrierung der Produkte

Reima garantiert eine Rücknahme am Ende der Produktlebensdauer und aus dem Grund hat jede Jacke eine eindeutige ID. Mit Hilfe dieser ID können sich die Verbraucher online registrieren und die Reise der Jacke verfolgen. Nachdem die ersten Jacken an ihre nächsten Träger weitergegeben wurden, kann man auf der Registrierungswebsite den Beginn der Reise jeder Jacke sehen.

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit bei Reima findet Ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

|