LILLYDOO Höschenwindeln | Die praktischen Windeln im Test

Laura / 08.01.2019          

Anzeige*

Endlich sind sie da: Die LILLYDOO Höschenwindeln! Ich denke keine andere Frage und kein Wunsch wurde auf allen Social Media Kanälen öfter geteilt als diese. Um ehrlich zu sein? Vor einigen Monaten war ich gar kein Fan von Höschenwindeln und habe sie extra nicht genutzt. Bis mir eine aufmerksame Leserin ein kleines Geheimnis verriet. Meine Erfahrungen mit den neuen Höschenwindeln? Lest selbst.

Von Windel zur Höschenwindel

Ich kann Höschenwindeln nur aus einer Probe und aus dem Schwimmbad. Kurz gesagt: Ich fand sie fürchterlich. Wie soll das klappen? Ein Baby benutzt die Windel und man zieht sie einfach runter? Das arme Kind ist dann komplett dreckig. Mir ist dieser Hype nie ganz klar geworden bis ich ein interessantes Gespräch mit einer Leserin auf Instagram hatte. Höschenwindeln werden beim Wechseln an der Seite aufgerissen und man säubert das Kind genauso wie bei einer herkömmlichen Windel. Mir fiel es wie Schuppen von den Augen und der große Aha-Moment trat ein. Selbst als zweifach Mutter lernt man nie aus.

Höschenwindeln ergaben plötzlich für mich Sinn. Weshalb? Sobald unsere Babys etwas mobiler werden, sind sie kaum aufzuhalten. Es wird sich gedreht und probiert weg zu krabbeln. Da kann es manchmal zu einer Mammutaufgabe werden, einfach mal schnell die Windel wechseln zu wollen. Das Schöne bei Höschenwindeln? Die beiden Beinchen durch die Löcher stecken, hochziehen und fertig! Es geht nicht nur schneller, sondern ist auch für das Kind angenehmer. Das Baby kann sofort weiterspielen und muss nicht mehrere Minuten in der Horizonten verbringen.

Ab wann Höschenwindeln verwenden?

Das ist bei jedem Kind natürlich etwas variabel. Die meisten Hersteller bieten Höschenwindeln ab der Größe 4, in der Gewichtsklasse 8-11 Kilogramm, an. Die Höschenwindel sollte von Anfang an fest sitzen, da es keine Möglichkeit gibt, diese fester anzulegen. Eine zu große Windel lässt nicht nur einiges daneben gehen, sondern ist auch für das Kind sehr unangenehm zu tragen.

Wir haben gewartet, bis unser Winterjunge richtig krabbeln und stehen konnte. Denn genau ab dem Moment sind sie kaum beim Windelwechsel mehr zu bändigen und wollen am liebsten davon krabbeln.

 

Vorteile von Windel Höschen

  • Kinder müssen beim anziehen nicht auf dem Rücken liegen
  • schnell anzuziehen
  • größere Bewegungsfreiheit
  • Kinder können bei der Nutzung von Töpfchen oder Toilettenaufsatz selbst die Höschenwindel herunterziehen

Nachteile Windel Höschen

  • teurer als herkömmliche Windeln
  • sitzen nicht so fest

Meine erste Wahl: LILLYDOO Höschenwindeln

Schon Anfang Dezember kamen die neuen Höschen bei uns an. Ich war ein wenig aufgeregt, da ich bis dato ausschließlich mit normalen Windeln gewickelt habe und bei unseren Schwimmwindeln gar nicht auf die Idee gekommen bin, dass man sie seitlich aufreißen kann. LILLYDOO hat aus hygienischen Gründen noch ein praktisches Fixierband zum Zusammenrollen angebracht.

LILLYDOO Höschenwindeln haben ganz weiche und elastische Bündchen am Bauch und an den Beinen. Diese Bündchen lassen die Windel ganz einfach hochziehen und schließen sicher am Bauch, Beine und am Po ab, ohne dem Kind Bewegungsfreiheit zu nehmen oder zu drücken.

Schon wie die anderen Produkte sind auch die Höschen hautfreundlich und nach OEKO-TEX® STANDARD 100, Dermatest, Allergy Certified, FSC und Peta zertifiziert. Für mich der wichtigste Part: 0% Parfüme und Lotionen.

Die LILLYDOO Höschenwindeln sind in den beliebten Windel-Designs „Little Blowballs“ und „Ahoy, Little Sailor“ erhältlich. Außerdem gibt es die Windeln ab Größe 4 bis Größe 6. Die Höschenwindeln sind vorerst nur in Deutschland erhältlich.

Wir haben direkt unser Abo umgestellt und nutzen nun die Höschenwindeln in Verbindung mit den 99% Wasser Feuchttüchern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

          

|