Laura / 08.06.2018 / Babyzimmer / Kinderzimmer / Living / Unser Zuhause
      

Meine H&M HOME Favoriten | Evergreens für zu Hause

         

Enthält Affiliate Links

 

Jeder von Euch kennt diese Produkte, die man immer wieder kauft. Produkte auf die man schwört. H&M ist eine Fast-Fashion , da brauchen wir uns alle nichts vor machen. Jedoch kann jeder in dem Maße konsumieren wie es ihm und der Umwelt gut tut. Nun bringe ich Euch heute meine Lieblinge näher – Einige von Ihnen nutze ich nun bereits seit den Anfängen von H&M HOME und ein besonderes Teil habe ich noch aus meiner Zeit, als ich selbst bei dem Schweden angestellt war. Mehr erfahrt Ihr im Text.

 

Kleine Helferlein

Fangen wir direkt mit meiner Errungenschaft aus meiner H&M Zeit an. In meiner Ausbildung habe ich öfter, in verschiedenen Städten, alte Stores geschlossen, umgestaltet und neu eröffnet. So habe ich nicht nur Schaufensterpuppen des Konzerns bei mir zu Hause stehen, sondern auch einen kleinen Warenständer. H&M HOME verkauft nun auch Schmuckständer, ähnlich denen, die sie selbst im Store als Verkaufsfläche nutzen. Auch wenn meine Zeiten des Modeschmuckkonsums hinter mir liegen, ein paar besondere Stücke finden immer noch Platz auf ihm.

Um weitere Kleinteile zu verstauen bieten sich kleine Glasboxen perfekt an. Ich habe selbst einige von ihnen zu Hause stehen. Mein absoluter Liebling ist eine kleine Box in Form einer Ananas. Selbst die Spiegel sind besonders – Entweder mit einem Metallrahmen, Holz, Stoff oder auch Holz.

Ewige Leinenliebe

Mit Leinen konnte ich lange nichts anfangen. Für mich ein Stoff für alte Leute und hatte nichts modernes an sich, bis ich in meiner Ausbildung begonnen habe, mich mit dieser Naturfaser zu beschäftigen. Die Vorteile gegenüber anderen Materialien sind herausragend. Leinen hat keine elektrostatische Aufladung, hat einen kühlen Griff und ist sehr luftdurchlässig, Leinen flust nicht und ist schmutzabweisend. Ein großen Nachteil hat Leinen jedoch: Es ist sehr knitterig. Mir persönlich ist es egal, da ich ich diese Look sehr mag.

Seit sieben Jahren nutze ich ausschließlich die Leinen Bettwäsche von H&M und bin noch immer mehr als begeistert. Das Material wird mit der Zeit weicher und gerade im Sommer ist es sehr angenehm. Neben der Leinen Bettwäsche kann ich Euch die passenden Laken empfehlen – Leider können wir sie nicht mehr benutzen, da unsere Emma Matratze zu hoch ist. Sogar vor meinen Fenstern hängt Leinen. Abdunkeln tut Leinen nur begrenzt, aber da ich Vorhänge eher als modisches Accessoire sehe, ist dies kein Problem für uns. Ich liebe diesen Look und die Vorhänge werden bei mir doppelt genutzt: Nah am Fenster findet Ihr bei mir zu Hause immer einen hellgrauen Leinen Schal und in der zweiten Reihe ist ein weißer Schal angebracht.

Auch wenn ich ihn noch nicht habe: Der Leinen Bademantel ist bereits ganz weit oben auf meiner Wunschliste.

 

Alle Arten von Textilien

Seit acht Jahren nutze ich nun die Handtücher von H&M HOME und kann sie nur weiter empfehlen. Wir entscheiden uns immer wieder für die „gezackte“ Variante, welche ich schon in jeglichen Farben zu Hause hatte. Das Schöne: Dieses Modell gibt es jedes Jahr in den gängigsten Farben und es wird stetig durch Saisonfarben erweitert. Unsere Geschirrspültücher sind auch von H&M HOME. Früher hatte ich sie in den wildesten Designs, heute mag ich es eher ruhig und minimalistisch.

Selbst Teppiche der schwedischen Modemarke liegen in unseren Kinderzimmern und auch unsere Badematten haben wir bei H&M erworben. Zur Zeit bin ich ein Riesenfan von Musselin Stoff. Neben Kinderkleidung nutzen wir diesen gecrinkeltem Baumwollstoff für Decken. Ihr findet diese Decken in gelb, beige und dunkelgrau bei uns zu Hause.

Die Kinderabteilung bietet super süße Stofftiere, Aufbewahrungen und Textilien.

 

Welche H&M HOME Produkte habt Ihr bei Euch zu Hause?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          

|