Erfahrung: Evergreen Depot | Sparplan für Kinder & 100 Euro Gutschein

17. März 2021

*Anzeige


Mit dem Gutschein Code „LAURAXEG“ erhaltet Ihr außerdem 10 Euro Startguthaben für Eurer erstes Pocket


Seit ein paar Monaten ist das Thema Finanzen auf meiner Instagram-Seite sehr präsent. Wie kann ich langfristig für meine Kinder und mich sparen? Meine Community war sich einig: Das herkömmliche Sparbuch hat ausgedient. Eine super Möglichkeit kurz-, mittel- und langfristig Geld anzulegen sind Robo-Advisor. Wir haben nun unseren zweiten Robo-Advisor getestet und wollen Euch von unseren Erfahrungen mit EVERGREEN berichten.

Was brauchen wir und wie viel wollen wir anlegen?

Unsere ersten Sparentscheidungen für unsere Kinder

Unser Ziel: Wir möchten unsere Kinder später beim Kauf ihres Eigenheims unterstützen können. Gestartet haben wir zu jeder Geburt mit einem Sparbuch auf den Namen des Kindes, auf das wir je 20 Euro monatlich eingezahlt haben. Oftmals haben wir Freunden und Verwandten bewusst gesagt: Wenn Ihr etwas schenken wollt, dann weicht lieber auf Bargeld aus – Davon hat das Kind in Zukunft einfach mehr. Nach und nach wuchs die Zahl auf dem Sparbuch und wir fühlten uns sehr sicher mit dieser Entscheidung. In den letzten Jahren haben sich die Zinsen auf Sparbücher jedoch auf 0% eingependelt.

Also war klar: Wollen wir Rendite mit unserem Ersparten erzielen, müssen die Sparbücher aufgelöst werden. Aber was dann?

Der Weg zur richtigen Geldanlage

Immer wieder kamen in unserer Community die Begriffe ETF, Fonds und Depot auf. Also besorgten wir uns einige Finanztests und haben uns über Youtube-Videos Wissen angeeignet.

Von Sparbüchern, Bausparplänen und Versicherungen für die Kinder wurde auf jedem großen Portal und in Fachzeitschriften abgeraten und wir bewegten uns immer mehr in Richtung Depot und eigener ETFs. Durch unsere Recherche sind wir auf die Möglichkeit der Robo-Advisor gestoßen.

Hinweis: Bitte belest Euch zu diesem Thema zum Bespiel bei Finanztest.

Was ist ein Robo-Advisor?

Der Begriff „Robo-Advisor“ setzt sich aus Robot (Roboter) und Advisor (Berater) zusammen und steht für eine Reihe von Unternehmen aus der Finanztechnologie (Fintechs), die die klassischen Dienstleistungen von Finanzberatern digitalisieren. Dabei kommen spezielle Onlineplattformen zum Einsatz, die Privatanlegern helfen, ein Portfolio aus Anlageprodukten zusammenzustellen. Dieses Portfolios werden mithilfe von Algorithmen automatisch überwacht und bei Bedarf den Entwicklungen am Finanzmarkt angepasst. Der Begriff „Robo-Advisor“ wird sowohl für den jeweiligen Anbieter als auch für dessen Plattform verwendet.

Was ist EVERGREEN?

EVERGREEN ist ein Robo-Advisor, welcher durch die Verwaltung eigener Fonds sehr günstige Konditionen anbieten kann. Die zwei Fonds kommen jeweils mit 0,59% Verwaltungsgebühr pro Jahr daher, die bereits im Kurs des Fonds enthalten sind. Einzahlungen, Auszahlungen und Sparplanausführungen sind kostenlos – Jeder andere Anbieter auf dem Markt schlägt noch weitere Gebühren oben drauf. Wie kann EVERGREEN so günstig sein? Evergreen managt seine Fonds selbst, dadurch fallen keine Kosten für fremde Fondsmanager an. Außerdem verzichtet EVERGREEN auf die Servicegebühren und genau da sparen wir Kunden am meisten. 

Es bestehen kaum Einstiegshürden, da man zwischen einer niedrigen Sparrate ab 1 Euro pro Monat oder einer Mindesteinlagesumme von 1 Euro wählen kann und die Anmeldung innerhalb von 15 Minuten geschafft ist. Man kann so viele Sparpläne, sogenannte Pockets, erstellen wie man möchte und hat die Wahl zwischen 10 verschiedenen Anlagestrategien. Was bedeutet das genau? Mir muss vorher bewusst sein, ob ich mein Geld mit wenig oder mit viel Risiko anlegen möchte. Umso höher das Risiko, desto mehr Rendite kann ich erwarten aber auch genauso gut Geld verlieren. Die Pocktes lassen sich auch gut zum Ansparen für Reisen oder Anschaffungen nutzen. Hier wählt man ein geringes Risiko. EVERGREEN hilft einem bei der Wahl der passenden Anlagestrategie und führt einen durch gezielte Fragen zur individuell richtigen Entscheidung.

Wie wichtig ist die Risikozahl?

Wen man in EVERGREEN investiert, bekommt man ein eigenes Wertpapierdepot. In diesem werden anschließend Fondsanteile der EVERGREEN hauseigenen Yin- und Yang Fonds verwahrt, die in unserem Namen gekauft werden. Deine Risikokennzahl bestimmt dabei, wie viel von welchem Fonds in diesem Depot landet. Lautet die Risikokennzahl 2, findet man 90 Prozent des sicherheitsorientierten Yin-Fonds und 10 % des ertragsorientierten Yang-Fonds in seinem Portfolio vor. Die Ertragserwartung liegt bei etwa 1-3 % pro Jahr, bei einer prognostizierten Wertschwankung von +/- 3 %. Bei der Risikokennzahl 8 besteht ein Depot zu 20 % aus Yin und zu 80 % aus Yang. EVERGREEN prognostizieren dafür eine Ertragserwartung von 4,5-6 % und gleichermaßen eine Wertschwankung von bis zu +/-6 %.

Die zwei aktiv gemanagten Fonds, Yin- und Yang, besitzen eine vergleichsweise geringe Volatilität (Ausmaß der Schwankung von Preisen, Aktien- und Devisenkursen, Zinssätzen oder auch ganzen Märkten innerhalb einer kurzen Zeitspanne). EVERGREEN arbeitet nicht mit einem ETF-Portfolio, sondern mit der Passive-Dynamische-Investmentstrategie, bei welcher, anstatt in ETF, in so genannte Futures investiert wird. Diese bietet einige Vorteile hinsichtlich Kosten und Flexibilität.

Was ist die Passive-Dynamische-Investmentstrategie?

Die Anlagenstrategie von EVERGREEN ist die Passive-Dynamische-Investmentstrategie, kurz „PDI“. Die PDI eine Strategie zur Risikominimierung bei marktentsprechenden Gewinnen. Dabei wird auf die drei Grundpfeiler gesetzt:

  • Passiv – EVERGREEN will die Marktentwicklung optimal abbilden. Es wird gestreut in alle Märkte investiert. Die Diversifikation ist nach eigenen Angaben mit einem Anlageuniversum von 5.000 globalen Wertpapieren entsprechend hoch.
  • Dynamisch – Es wird aktiv auf das aktuelle Marktgeschehen eingegangen. EVERGREEN will die Volatilität für den Anleger minimieren und bei steigenden Märkten an dem Wachstum profitieren.
  • Investing nach Risikobudgets – Für das Risikomanagement und Absicherung dienen sogenannte Risikobudgets als Richtwert. Dem Kunden wird ein Risikobudget zugeordnet. Ist das Risikobudget in Gefahr, dann werden entsprechende Rebalancing-Maßnahmen durchgeführt. Dies soll zusätzlich das Risiko minimieren.

EVERGREEN setzt auf Sicherheit, in dem sie beim fallenden Markt sich darum bemühen, dass die Volatilität niedrig bleibt, wobei ETF-Anleger den Sturz aussitzen. EVERGREEN passt sich dem Markt an, um dann Schwankungen zu minimieren.

Warum Robo-Advisor und kein selbst verwaltetes Depot?

Bei einem selbstverwalteten Depot muss man aktiv im Geschehen sein. Man muss wissen wann man sich wie verhalten soll. Natürlich hätten wir uns in diese Materie einarbeiten können, Interesse ist vorhanden aber uns fehlt schlichtweg gerade einfach die Zeit. Wir haben drei kleine Kinder, wir haben einen Neubau vor uns und unser Sohn wird dieses Jahr eingeschult – Also das ganz normale Familienchaos. Das Problem habe ich bei EVERGREEN nicht. Es gibt nur eine kleine Verwaltungsgebühr der Fonds von 0,59% im Jahr, welche im Kurs der Fonds enthalten ist und nicht extra bezahlt werden muss.

Weitere wichtige Punkte waren für uns Transparenz und stets den Überblick behalten zu können. Wir hätten ein Depot errichtet und dort auf bestimmte ETFs Sparpläne setzen können. Wir hätten aber nicht für jedes Kind den selben ETF einzeln besparen können – Also wäre alles in einen Topf gegangen. In meinen Augen viel zu unübersichtlich und unfair. Wer bekommt am Ende was und für wen wurde was zusammen gespart? Das ist bei EVERGREEN komplett anders: Ich habe einen Account und kann für jede Person einen eigenen Sparplan/Pocket erstellen. Außerdem können auch Freunde und Familienmitglieder auf ein Verrechnungskonto einzahlen und wir können das Geld auf den richtigen Pocket schieben.

Aus diesem Grund kam EVERGREEN für uns genau zum richtigen Zeitpunkt: Ein Sparplan, den wir nach unseren Wünschen konfigurieren können und der für uns den Markt im Auge behält.

Alle Vorteile und Nachteile von EVERGREEN im Überblick

  • Einfache Bedienbarkeit und die transparente Darstellung aller Inhalte auf dem Desktop
  • Keine Einstiegshürden durch die niedrige Sparraten ab 1 Euro pro Monat oder eine Mindesteinlagesumme von 1 Euro
  • Einfacher Zugang zum Börseninvestment ohne das man viele Kenntnisse benötigt
  • Jederzeit und ohne Kosten kündbar
  • Einfache Eröffnung eines EVERGREEN-Konto, sie dauert lediglich 15 Minuten
  • Man kommt jederzeit an sein Geld
  • Auch für kurzfristige Geldanlagen
  • Von überall Zugriff auf EVERGREEN um den direkten Überblick über die Wertentwicklung der Anlage zu haben, um die Sparrate anzupassen oder Einmalzahlung zu tätigen
  • Sehr günstig: Kleine Verwaltungsgebühr der Fonds von 0,59% im Jahr, welche im Kurs der Fonds enthalten ist und nicht extra bezahlt werden muss
  • Tägliches Rebalancing
  • Kontinuierliches Risikomanagement
  • Unbegrenzte Unterdepots (Pockets)
  • Automatische Steuerautomatisierung
  • 10 verschiedene Anlagestrategien auf Basis zweier Publikumsfonds „Evergreen PDI Yin“ (defensiv: Aktienquote 0 bis 35 Prozent) und „Evergreen PDI Yang“ (offensiv: Aktienquote 0 – 100 Prozent)
  • Verrechungskonto mit eigener IBAN, von dort kann man auf die einzelnen Pockets Guthaben einzahlen
  • Es gibt keine App

Unsere Erfahrung mit EVERGREEN und ein Fazit

Wenn man sich mit Thema beschäftigt und vergleicht, dann merkt man schnell, dass EVERGREEN zu den kostengünstigsten Robo-Advisors auf dem Markt gehört. Besonderes interessant finde ich die Passive-Dynamische-Investmentstrategie, durch die EVERGREEN schnell ins Geschehen eingreifen kann und so die Risiken minimiert: Sicherheit steht nämlich bei EVERGREEN an erster Stelle. EVERGREEN ist mehr ein digitaler Vermögensverwalter, der seine Fonds selber auflegt, anstatt andere Produkte nach Provision zu verkaufen.

Egal ob ich für meine Kinder oder mich sparen möchte: Es gibt ein Verwaltungskonto mit eigener IBAN und von dort kann ich die einzelnen Pockets befüllen. Perfekt damit Freunde und Familie zu Feiertagen dort direkt das Geldgeschenk überweisen. Unabhängig davon, ob das Anlageziel kurz-, mittel- oder langfristig ist, man kann jederzeit auf das gesamtes Vermögen zugreifen.

Nachdem wir uns für EVERGREEN entschieden hatten, ging es zur Anmeldung. Im Zuge der Eröffnung muss man einige Fra­gen zur Person, den Spar­zielen und der Risikobereitschaft beantworten. Durch diese Aus­sagen ermittelt EVERGREEN die ideale Stra­te­gie zum Vermögens­aufbau – Hier kann man zwischen zehn verschiedenen Anlagestrategien wählen. Man hat vor der Auswahl der passenden Strategie noch einmal eine transparente Aufteilung Damit es dann sofort losgehen kann, muss man sich noch per PostIdent oder VideoIdent legitimieren. Wir haben die Anmeldung schnell und unkompliziert per VideoIdent abgeschlossen.

Damit Ihr ganz genau wisst wie EVERGREEN funktioniert, kann ich Euch die FAQ ans Herz legen. Hier findet man den besten Einstieg in die gesamte Thematik rund um Robo-Advisor und Geldanlage.

Wichtig: Es muss einem bewusst sein, dass Kurse schwanken und das man gegebenenfalls auch Geld verlieren könnte. Man darf bei Schwankungen nicht in Panik verfallen! Wir legen ungefähr für 20-25 Jahre an und nach jedem Tief kommt in aller Regel auch wieder ein Hoch.


Mit dem Code „LAURAXEG“ erhaltet Ihr außerdem 10 Euro Startguthaben für Eurer erstes Pocket.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

|