Laura / 23.06.2018 / Familienleben / Family / Food
      

Fußball-Weltmeisterschaft mit Kindern feiern plus WM-Kuchen Rezept

         

Anzeige

Ich gehöre zu diesen „Fußball interessiert mich alle zwei Jahre, zur EM und zur WM“- Personen und bin trotzdem seit Jahren immer unter den TOP 3 in  unserem Familien-Kicktipp. Die letzten Male habe ich sogar gewonnen und das als Unwissende – Glück muss man haben. Auch wenn ich die restlichen Fußball Saisons als eher uninteressant empfinde, mag ich das Feeling der Fußball Europa-, sowie Weltmeisterschaft sehr. Gleichzeitig feiern wir hier in unserer Heimat zur selben Zeit unser jährliches Schützenfest. Es passt einfach alles zusammen: Die Euphorie, gutes Wetter und ganz viel Spaß. Wie wir mit der Familie diese Fußballzeit verbringen? Lest selbst!

 

Heimisches Kino vor Public Viewing

Ein Event habe ich nie ausgelassen: Das Public Viewing in unserer Innenstadt. Bis ich Mutter wurde und sich die Prioritäten verschoben haben. Mit einem Säugling war es mir vor zwei Jahren zur Fußball-EM nicht möglich mich ins Getümmel zu werfen und wie es das Schicksal will, bin ich diesen Fußballweltmeisterschaft-Sommer wieder mit einem Säugling unterwegs. Ein weiterer Punkt, wohl der Wichtigste, neben Lautstärke, starkem Alkoholkonsum und Gedränge, ist die Uhrzeit. Es ist ein Unterschied ein Spiel um 20 Uhr auf dem heimischen Sofa anzuschauen oder unter freiem Himmel. Zu Hause könnten die Kleinsten nämlich dann schlafen gehen, sobald die Müdigkeit eintritt. Austesten wollen wir Public Viewing trotzdem noch und hoffen deswegen noch ein wenig mehr auf ein positives Abschneiden der Deutschen Mannschaft.

 

Weltmeisterschafts-Feeling im Wohnzimmer

Um das Gefühl der Weltmeisterschaft nach Hause zu holen, muss man ein kleines bisschen dekorieren. Hier gilt die Regel: Manchmal ist weniger mehr. Kinder-Trikots toppen das Feeling und dürfen auch nicht fehlen. Diese müssen natürlich nicht die Originale von der DFB sein. Die Farben schwarz, rot und gelb dominieren natürlich die Dekoration und spiegeln sich wider.

 

Rezept für einen saftigen Weltmeisterschafts-Kuchen

Kennt Ihr diese super schön anzusehenden Regenbogen Kuchen? Genau sowas wollte ich in unseren Deutschlandflaggen-Farben. Ich habe nun zum zweiten Mal mit Lebensmittelfarbe gebacken und es ist jedesmal wieder ein Abenteuer für mich. Ich selbst bin keine gute Köchin, geschweige denn Bäckerin. Aber mein Großer liebt Kuchen. Man würde es kaum vermuten, aber hier wird einmal die Woche angedeutet, dass man mal wieder einen Kuchen backen könnte. Gesagt getan – wie wäre es denn mit einem super leckeren WM-Kuchen?

Wir haben uns vom Kaufland-Sortiment inspirieren lassen. Seit knapp zwei Jahren gibt es auch in unserer Heimatstadt Goslar eine Kaufland Filiale, welche wir auch oft nutzen. Kaufland bietet viele Eigenmarken, nutzen tun wir K-CLASSIC, K-BIO und für den exklusiven Genuss die Marke K-EXQUISIT. Ich bin ein Fan von Eigenmarken und greife zu 80% beim Einkauf auf solche zurück.

Was Ihr benötigt? Unsere Zutatenliste

Zutaten für einen saftig-fluffigen Biscuitteig | Für einen schönen dicken Boden
  • Eine oder um schneller und einfacher zu arbeiten, zwei 26cm-Springform/en
  • Lebensmittelfarbe in rot, gelb und schwarz
  • 6 Bio-Eier
  • 180g Zucker, je nach Geschmack auch etwas weniger
  • 270g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • eine Priese Salz
  • Früchte in den Deutschlandfarben: Erdbeeren, Ananas und Brombeeren
Topping und Ummantelung
  • 1000g Frischkäse
  • 500g weiße Schokolade

Zubereitung der Bisquittböden

1. Heizt den Ofen bei 175°C Umluft vor

2. Schlagt 6 Bio-Eier kurz auf und gibt dann Zucker, Vanillezucker und eine Priese Salz dazu

3. Zwischendurch fangt Ihr an die Lebensmittelfarbe einzumischen. Die Farbintensität könnt Ihr je nach Menge selbst bestimmt. Wichtig!: Schlagt alles 10-15 Minuten cremig auf

4.  Nun nehmt Ihr eine extra Schüssel und gebt 270g Mehl und 2 gestrichene TL Backpulver zusammen. Dieses Gemisch schüttet Ihr nach und nach per Schieber in die Rührschüssel. Auf gar keinen Fall mit aufschlagen. Das Mehl wird bloß unter gehoben.
5. Jetzt kommen die Springformen zum Einsatz: Nutzt hierbei Eure 26cm Springformen. Am besten habt ihr gleich 2 bis 3 davon zu Hause, um sofort alle Böden fertig zu haben. Wenn nicht, dauert es eben etwas länger. Fettet das, in der Springform ausgelegte Backpapier, ein und verteilt den Biskuitteig. Der Rand der Springform darf nicht eingefettet werden, da der Teig sonst am Rand nicht aufgeht
6. Backt alles für 30-35 Minuten im Backofen. Mit Stäbchenprobe könnt Ihr testen ob der Biskuit schon durchgebacken ist. Nach 5 Minuten aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen

Zubereitung des Toppings

1. Schmelzt 500g weiße Schokolade ganz einfach in der Mikrowelle. Solltet Ihr keine zur Hand haben, reicht natürlich das altbewährte Wasserdampfbad
2.  Danach nehmt 1000g Frischkäse und schlagt ihn in einer Rührschüssel cremig
3. Anschließend wird die geschmolzene Schokolade unter den Frischkäse gehoben. Lasst alles etwa 1-2 Stunden im Kühlschrank, damit es fester wird
4. Nun könnt Ihr schichten und den Rest des Toppings als Ummantelung nutzen.
5. Als Dekoration habe ich mich für frische Früchte entschieden. Dabei habe ich an die Deutschlandflagge gedacht: Schwarz, rot, gelb.
Ihr könnt es Euch natürlich auch etwas einfacher machen: Wie wäre es mit einem Deutschland-Kuchen-Guglhupf? Über 2.500 Rezepte zum Nachkochen findet Ihr in der Rezeptsuche von Kaufland.
Wie „feiert“ Ihr die WM und welches ist Euer Lieblingsrezept? Darf es auch süß oder muss es salzig sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Fußball-Weltmeisterschaft mit Kindern feiern plus WM-Kuchen Rezept“

  1. Annika W sagt:

    Den würde ich gerne nachbacken! Welchen Frischkäse hast du den benutzt? Ich finde es schwierig einen zu finden, der nicht den ganzen Kuchen nach Brotaufstrich schmecken lässt 🙈

    1. Laura sagt:

      Hallo liebe Annilka 🙂

      ich habe die Eigenmarke von Kaufland genutzt. Durch die Schokolade hat er aber supersüß geschmeckt, meinem Mann sogar zu süß 😀 Aber wie lieben es so.

      Liebe Grüße

          

|