Menu
        

Hilfe & Tipps gegen einen wunden Baby Po mit Töpfer Kinder Kleiebad im Test

         

Anzeige

Zu Anfang hatten wir gar keine Probleme mit einem wunden Po. Immer wieder wurde ich gefragt welche Creme wir benutzen – meist war meine Antwort: gar keine. Als wir das erste Mal mit einem wunden Po zu kämpfen hatten, haben wir so gut wie alles ausprobiert. Hängengeblieben sind wir nur bei zwei Marken. Eine davon ist Töpfer und das Kleiebad, welches dieses Jahr seinen 80. Geburtstag feiert. Warum wir Töpfer nutzen und auf was man achten sollte, wenn man mit einem wunden Babypo zu kämpfen hat? Lest selbst.

Wie es gar nicht zu einem wunden Po kommt

  • Regelmäßiges wickeln ist das A&O. Man sollte mindestens vier- bis sechsmal ab Tag wickeln und bei kleineren Babys sogar noch häufiger. Es sollte selbstverständlich sein, dass nach dem großen Geschäft sofort gewickelt wird
  • Frische Luft und Licht tut dem Babypo besonders gut. Aus dem Grund sollte man Babys und Kinder auch öfter mal ohne Windel strampeln oder rumlaufen lassen
  • Gründliches saubermachen aller Hautfalten
  • Entweder mit Wasser den Po reinigen oder auf Feuchttücher frei von Parfum und Duftstoffen zurück greifen

 

Weshalb wir Töpfer nutzen

Sollte es trotzdem zu wunden Pos kommen, nutzen wir nur zwei Marken. Eine davon ist von Anfang an die Babycare Linie von Töpfer. Selbst meine Mutter hat es bei mir benutzt – also eine richtige Familientradition. Töpfer achtet seit über 100 Jahre darauf, ausschließlich biologische Rohstoffe zu verwenden, Verantwortung für die Umwelt und die Natur zu übernehmen und Kunden, Mitarbeitern sowie Lieferanten mit Respekt zu begegnen. Neben Badezusätzen und Pflegeprodukten  bietet Töpfer auch Nahrungsmittel für Kinder an. Natürlich alles als Naturkosmetik und in Bio-Qualität.

Unser Retter: Das Kinder Kleiebad von Töpfer

Zur Zeit haben wir öfter wieder mit roten Stellen zu kämpfen. Aus dem Grund nutzen wir in dieser Zeit wieder regelmäßig das Kinder Kleiebad von Töpfer. Sobald ich den Deckel aufdrehe, fühle ich mich sofort in meine Kindheit zurück versetzt. Der Geruch von dem Kleiebad ist beruhigend und angenehm. Das Kleiebad wird ohne sythetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen hergestellt. Stattdessen enthalt der Badezusatz Naturstoffe wie Bio-Weizenkleie, Molke und wertvolle Öle. Nach nur einem Bad ist die Haut meines Sohnes beruhigt und seine Hautreizungen so gut wie verschwunden. Man sieht keine roten und schmerzenden Stellen mehr.

 

Eine wichtige Frage ist natürlich: Was genau ist eigentlich Kleie? Weizenkleie ist ein wertvoller Bestandteil des Weizenkorns, bei dem Keimling und Randsichten und Schalen verarbeitet werden. Ihre positiven Eigenschaften wirken sich nicht nur auf die äußerliche Anwendung der Haut aus, sondern auch auf eine gesunde Darmtätigkeit. Kleie schafft es Entzündungsstoffe, Salze und Schmutzpartikel an sich zu binden, ohne die Haut dabei zu reizen. Bei der Nutzung eines Kleiebads wird die empfindliche Haut beruhigt und Feuchtigkeit gespendet.

 

Wie wir das Kleiebad nutzen:

Das Kleiebad ist in Pulver und in flüssiger Form erhältlich. Wir haben uns für die Pulverform entschieden. Eine Verschlusskappe wird im Badewasser mit der Hand verteilt. Dies geschieht alles bei einer Badetemperatur um die 37°C. Das Kind kann dann die tolle Wirkung von dem Kleiebad für 5-10 Minuten genießen. Bitte nutzt nicht gleichzeitig eine Seife, das Kleibad reicht vollkommen aus. Ganz wichtig danach ist auch das Ausspülen der Wanne mit heißem Wasser, da es sonst zur Rutschgefahr kommen könnte.

Weizenkleie löst sich im Wasser nicht vollständig auf, da er ein rein natürlicher Bestandteil ist. Bei der ersten Anwendung ist dies erst einmal komisch, soll aber genau so sein. Auch ein weiteres abduschen ist nicht nötig. Töpfer empfiehlt ein sanftes abtupfen, um die hautberuhigende Wirkung des Kleiebads zu intensivieren.

 

Nun feiert das Kinder Kleiebad seinen 80. Geburtstag und ist mit einer Jubiläumsdose im Handel anzutreffen. Wenn Ihr das Kinder Kleiebad von Töpfer kostenlos testen möchtet und vielleicht sogar ein Familienwochenende für die gesamte Familie gewinnen wollt, dann schaut Euch auf der Website von Töpfer einfach mal um.

 

Was sind Eure absoluten Helfer bei roten Stellen im Windelbereich und nutzt Ihr vielleicht auch Töpfer? Lasst es mich wissen!

 

Weitere tolle Alternativen wurden mir über Facebook genannt:
– Kokosöl

– Heilwolle

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Hilfe & Tipps gegen einen wunden Baby Po mit Töpfer Kinder Kleiebad im Test“

  1. KK sagt:

    Calendula Babycreme von Weleda. Die heißt bei meinen heute noch Popocreme und wird auf kleine Aua-Stellen geschmiert. Und wann immer möglich nackig krabbeln und kaufen lassen.

    1. Laura sagt:

      Die liebe ich auch! Weleda ist die andere Marke, die ich liebe 😉

          

|