Menu
 
Laura / 23.06.2017 / Europa / Familienleben / Family / Heimat Harz / Life / Travel
      

Der WasserErlebnisWeg im Kurpark Bad Harzburg

         

Anzeige

Kleine Abkühlung gefällig? Seit ein paar Monaten stößt man im Kurpark, entlang der Radau, auf den WasserErlebnisWeg. Wir haben uns einen besonders sonnigen Tag ausgesucht, um den WasserErlebnisWeg zu erkunden und sind auf viele Eltern von Kindern jeden Alters getroffen. Warum der WasserErlebnisWeg das perfekte Ausflugsziel im Harz ist und wie er uns und besonders unserem Sohn gefallen hat, könnt Ihr heute nachlesen.

 

Der WasserErlebnisWeg im Detail

Wir haben uns entschieden den WasserErlebnisWeg vom Baumwimpfelpfad aus, direkt an der Hochseilbahn, zu erkunden. Seit dem 13. April 2017 führt der neu angelegte Erlebnispfad vom Berliner Platz, an der Radau und demKalte Tal-Bach entlang, bis zum Hochseilpark Skyrope. Die Nutzung des WasserErlebnisWeges ist natürlich kostenlos und kann an jedem Tag zu jeder Tageszeit genutzt erfolgen. Selbst an die Dunkelheit in den Abendstunden wurde gedacht: durch ein besonderes Beleuchtungssystem (illuminierte Stelen) ist es auch zur späten Stunde möglich den Weg zu erkunden.

Natürlich ist es auch möglich mittendrin an einer der drei verschiedenen Info-Portaltafeln, in den WasserErlebnisWeg einzusteigen – man ist nicht dazu gezwungen am Hochseilpark oder am anderen Ende am Berliner Platz zu starten.

Am Baumwimpfelpfad angekommen fiel einem der erste Themenbereich ins Auge und wir konnten sofort mit dem Abendteuer beginnen.

 

 

Die Themenbereiche

Insgesamt werden fünf verschiedene Themenbereiche im WasserErlebnisWeg behandelt.

Die Bachforelle ist des leitende Maskottchen und findet sich auf den Erlebnis- und Infotafeln. Unwissend haben wir auch direkt im Kalten Tal, unter der Krone des Baumwimpfelpfads, das Leben der Bachforelle unter die Lupe genommen. Man hat direkt Zugang zum Wasser des Kalten Tals – der perfekte Einstieg in den WasserErlebnisWeg.

Danach ging es zu Arics persönlichem Highlight, dort verbrachten wir auch die meiste Zeit. Im Land der Feuersalamander erwartet einen nicht nur ein Akustik-Erlebnis sondern auch ein große Pumpe mit Wasserlabyrinth. Unser Weg führte natürlich sofort zum Wasser – dort kann man mit einer Pumpe Wasser in ein Labyrinth pumpen, welches dann den Weg in einen großen Behälter sucht und durch einen Rinne zurück in die Radau findet. Aric wollte gar nicht aufhören mit dem Wasser zu spielen, so wie all die anderen Kinder. Einfach perfekt für heiße Sommertage. Außerdem gab es ein Akustik-Erlebnis um mehr über Feuersalamander zu lernen.

Auf dem knapp 1000 Meter langen WasserErlebnisWeg lagen noch drei weitere Themen vor uns. Die Wasseramsel stand als nächstes auf unserer Liste – an beweglichen Infotafeln und an einem Guckrohr konnte man mehr über diese Vögel lernen.

Mit zwei Holzfiguren, welche wie Larven aussehen, ging es zum nächsten Höhepunkt: „Leben am Limit“. Bei dieser Station kann man sich über die Entwicklung der Insektenlarven, deren Lebensraum bis zum entpuppen informieren. Das Leben der Eintagsfliege und der Köcherfliege steht hier im Mittelpunkt. Wusstet Ihr, dass die Eintagsfliege sogar Jahre als Insektenlarve lebt, bevor sie als Fliege nur ein paar Tage auf der Erde hat?

Unser letzter Erlebnispunkt ging um das Thema „Wasser – Segen und Fluch“ und beleuchtet die Harzer Bergbäche und deren Verwendung. Fürher wurden diese Bäche nämlich als Transportwege genutzt.

 

Der perfekte Abschluss

Zum Schluss haben wir noch uns ein leckeres Eis gegönnt und haben noch etwas Zeit im Kurpark verbracht. Neben dem WasserErlebnisWeg kann man noch das Haus der Natur besuchen, sich auf einem einen Trimm-Dich-Spielplatz austoben, auf einer Minigolfanlage spielen oder man genießt einfach das schöne Wetter an der Radau.

Wer mehr Action will kann auch noch den Baumwimpfelpfad und das Luchsgehege besuchen – zahlreiche Wanderwege laden einen zum Erkunden ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Der WasserErlebnisWeg im Kurpark Bad Harzburg“

  1. Mamamulle sagt:

    Wow, richtig schön der Wassererlebnisweg! Das wäre ja was für unsere Mädchen, wo wir den Harz doch alle so lieben. =)

    1. Laura sagt:

      Dann kommt mal vorbei 🙂

          

|