Menu
 
Laura / 23.01.2017 / Food / Life
      

Der große HelloFresh Test | Kochboxen und Rezepte auf dem Prüfstand

         

Anzeige, Bilderquelle: HelloFresh, enthält Affiliate-Links

Von Oktober bis November hatten wir die Chance über miBaby die tollen HelloFresh Kochboxen und die dazugehörigen Rezepte ausgiebig zu testen. Wir haben uns für die fünf Tage und vier Personen Lieferung entschieden, obwohl wir nur zwei Erwachsene und ein Kleinkind sind. Wie wir die fünf Wochen HelloFresh Test erlebt haben und ob wir nun HelloFresh weiter nutzen? Mehr erfahrt Ihr auf meinem Blog.

 

Auswahlmöglichkeiten und Preise

Es gibt verschiedene Kochboxen für jeden Geschmack:

Neue Entdeckungen – für kulinarische Erlebnisse und Überraschungen, Veggie Gerichte – wenn Du nicht auf Fisch oder Fleisch stehst, Leichte Gerichte – Gerichte unter 650 kcal, Zeit sparen – wenn man nicht länger als 30 Minuten hinter dem Herd stehen möchte oder sogar die Kochbox für den Thermomix. Außerdem kann noch die Anzahl der Personen und die Häufigkeit der Mahlzeiten angepasst werden.

Preise aller Kochboxen im Überblick

2 Personen und 3 Mahlzeiten: Wochenpreis 39,99 Euro und Preis pro Gericht 6,67 Euro

2 Personen und 5 Mahlzeiten: Wochenpreis 54,99 Euro und Preis pro Gericht 5,50 Euro

4 Personen und 3 Mahlzeiten: Wochenpreis 59,99 Euro und Preis pro Gericht 5,00 Euro

4 Personen und 5 Mahlzeiten: Wochenpreis 89,99 Euro und Preis pro Gericht 4,50 Euro

 

Als wir im Oktober gestartet sind, gab es bei uns noch nicht diese Auswahl an verschiedenen Boxen. Da dies aber jetzt nicht mehr relevant ist, berichte ich von HelloFrehs jetzigem Konzept. Im Vergleich hatten wir die „Neue Entdeckungen“ Kochboxen. Die Gerichte waren jedesmal sehr unterschiedlich: verschiedene Fleisch- oder Fischsorten und auch immer mindesten zwei Veggie Gerichte, waren in der Box enthalten. Super finde ich, dass innerhalb der acht verschiedenen Gerichte eine Tauschmöglichkeit besteht. Sollten Dir also Gerichte aus Deiner Kochbox nicht gefallen, kannst Du sie ganz einfach gegen Deine Favoriten austauschen. Bei der Auswahl eines andeern Rezepts sperren sich jedoch andere ausgewählte Rezepte, damit der Kochbox auf dem gleichen Niveau bleibt.

Verpackung und Versandt

Der Versand wurde mitten in meiner fünf Wochen Testphase verändert. Der erste Zusteller war UPS und es war grauenvoll – normalerweise sollte das Paket bis 12 Uhr geliefert werden, jedoch habe ich meins erst um 18 Uhr, nach Anruf bei UPS zugestellt bekommen. So erging es mir jedesmal, wenn das Paket mit UPS kam. Die letzten beiden Wochen wurde jedoch mit DPD geliefert. Mit DPD kamen meine Kochboxen immer pünktlich an. Dicker Pluspunkt an HelloFresh, dass sie dieses Problem so schnell behoben haben.

Die Kochbox ist ein großer Karton. In diesem Karton findet man immer alle Rezepte in einer Klappkarte und für jedes Rezept gibt es eine kleine kompostierbare Tüte, in der die nicht gekühlten Zutaten pro Gericht eingetütet wurden. Gekühlte Zutaten wie Fleisch, Fisch und Molkereiprodukte werden in Wolle und mit Kühlakkus geliefert. Besonders toll ist, dass man nach fünf Wochen sammeln der Kühlakkus und der Wolle, die Materialen kostenfrei an HelloFresh zurück senden kann. Die Materialen werden aufbereitet und dem Recyclingkreislauf zurück geführt.

Transportschäden hatte ich in den gesamten fünf Wochen nur einmal: eine Nektarine hatte unschöne Druckstellen. Da ich damit nicht solche Probleme habe, melde ich diesen Schaden nicht an HelloFresh. Natürlich hätte ich dies tun können – HelloFresh arbeitet nämlich sehr kundenfreundlich. Einer Mit-Testerin ist genau dasselbe passiert und HelloFresh hat ihr einen Teil der Boxkosten zurückerstattet.

Qualität der Produkte

HelloFresh hat entweder bekannte Marken oder regionale Ware versendet. Man merkt, dass HelloFresh sich sehr viel Mühe in der Auswahl der Produkte macht und das sie ein strenge Qualitätskontrolle durchlaufen müssen. Außerdem finde ich klasse, dass die Produkte  saisonal sind und Produzenten, die in der Nähe ihre Ware produzieren, bevorzugt werden. Es wird darauf geachtet, dass die Produkte, so weit wie es möglich ist, Bio-Produkte sind. Natürlich variiert die Menge der Bio-Produkte je Kochbox. HelloFresh ist zertifiziert unter DE-ÖKO-006.

Unsere Rezeptauswahl in den fünf Wochen HelloFresh

Um Euch einen kleinen Einblick in die Welt von HelloFresh zu geben, zeige ich Euch einfach mal meine Gerichte, die ich in den fünf Wochen gekocht habe. Außerdem habe ich sie gleich bewertet: vielleicht ist ja für den einen oder anderen eine Inspiration dabei?

Normalerweise haben wir in unserer Option fünf Gerichte zugeschickt bekommen, vier von Hellofresh und ein Rezept von Jamie Oliver. Da diese Zusammenarbeit beendet wurde, zeige ich Euch nur die  vier tollen Rezepte von HelloFresh.

Erste Woche

hellofresh1

 

Schweinefilet mit Kräuterkruste und Schwarzwurzel-Gemüse

5/5 Sternen

Putensteaks mit Rote-Bete-Püree

4/5 Sternen

Grünes Kokos-Hähnchen-Curry mit Aubergine

4/5 Sternen

Marokkanische Quinoa-Petersilienwurzel-Plätzchen

1/5 Sternen

 

Zweite Woche

hellofresh2

Pfeffersteak mit Topinambur-Kartoffel-Würfeln

4/5 Sternen

Teriyaki-Chinakohl-Hähnchen-Pfanne

2/5 Sternen

Arabische Putenbrust-Tajine mit grünen Bohnen
3/5 Sternen

Gebackene Masala-Pastinaken mit Nektarinen

3/5 Sternen

 

Dritte Woche

hellofresh3

Überbackene Brokkoli-Schweinemedaillons

4/5 Sternen

Tonkatsu mit eingelegtem Gemüse

4/5 Sternen

Big Apple-Thunfisch-Bagel

2/5 Sternen

In der Buddha-Bowl: Knackiges Gemüse

1/5 Sternen

 

Vierte Woche

hellofresh4

Hähnchenbrust in Oliven-Tomaten-Soße

5/5 Sternen

Glasiertes Schweinefilet

4/5 Sternen

Erdnusseintopf mit Gemüse

5/5 Sternen

Gedünstete Linsen mit Granatapfelreis
4/5 Sternen

 

Fünfte Woche

hellofresh5

Stir-Fry mit Rindfleisch

5/5 Sternen

Putenbrust auf Karotten-Pastinaken-Bett

4/5 Sternen

Pilz-Fiorelli mit viel frischem Gemüse

2/5 Sternen

Spinat-Schinken-Strudel mit Baharat-Gewürz

2/5 Sternen

Gebackener Feta in Sesamkruste

1/5 Sternen

 

Fazit

Positives und Negatives im Überblick

+ kompostierfähige Tüten

+ neue und Innovative Gerichte

+ keine Mindestlaufzeit

+ Preis ist gerechtfertigt

+ individuell pausierbar

+ regionale Produkte, Bio-Produkte und gute Qualität

+ kundenfreundlich

+ recyclebares Kühlmaterial

+ man lernt beim Kochen etwas Neues dazu

+ mehr Freizeit, da man weniger einkaufen und sich weniger Gedanken machen muss

+ Essen immer frisch

+ Rezepte auch für den Theromix erhältlich

 

für vier Erwachsene Personen zu wenig Fleisch und Fisch

manche Gerichte für Kinder viel zu scharf

man muss trotzdem einkaufen gehen

eventuell Pech beim Zusteller

manchmal zu viel Salat

viel Verpackungsmaterial

manche Gerichte sind zu aufwendig

 

Warum wir HelloFresh abbestellt haben

Die wichtigste Frage zuerst: nutzen wir noch HelloFresh? Nein, wir haben, nach den fünf Wochen Testphase, unser HelloFresh Abo gekündigt. Warum? Für mich gibt es drei Gründe, wieso ich mich dagegen entschieden habe. Der erste Grund ist, dass es wirklich sehr viel Verpackungsmaterial ist und ich davon sehr genervt war. Ein weiterer Schwachpunkt ist, dass einige Gerichte einfach zu aufwendig sind. Nach einem langen Arbeitstag oder einem motzigen Baby möchte ich ungern noch raspeln, pürieren, schneiden und putzen. Außerdem bin ich kein Freund von Salat. Klar, ich esse auch gern mal gesund, aber selbst bei den Gerichten mit Fleisch und Fisch haben die Portionen der tierischen Produkte gerade für zwei Erwachse und ein Baby gereicht.

Insgesamt finde ich die Idee von HelloFresh super, jedoch würde ich in der Zukunft flexibler meine Boxen und Gerichte zusammenstellen. Vielleicht die eine Woch eben nur drei anstatt fünf Kochbxen, da mir vielleicht weniger Gerichte zusagen.  Die Idee, dass durch dieses Konzept weniger Nahrungsmittel verschwendet werden, ist einfach klasse. Die neuen Gerichte, die man kennenlernt, bereichern einen und wir haben schon einige Mahlzeiten mehrmals nachgekocht.

 

Wir wollen trotzdem bald wieder mit HelloFresh starten, da wir sehr unkreativ im Gerichte wählen sind und wir oftmals wahllos alles in den Einkaufswagen werfen. Die Auswahl der Gerichte sind einfach lecker und innovativ und wir verschwenden bei der Nutzung von HelloFresh so gut wie keine Nahrungsmittel. Auch Finanziell lohnt es sich: wir kaufen wöchentlich für knapp 120 bis 150 Euro ein und trotzdem kommt es mir manchmal vor, als ob wir nicht genug eingekauft haben. Mit HelloFresh hatten wir einfach mehr im Kühlschrank.

Habt Ihr vor HelloFresh zu nutzen oder kocht Ihr bereits mit dem Konzept? Teilt mir Eure Meinung bitte im Kommentarfeld mit.

 

Mit diesem Link bekommt Ihr auf Eure erste HelloFresh Bestellung 20 Euro Rabatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu „Der große HelloFresh Test | Kochboxen und Rezepte auf dem Prüfstand“

  1. Bini sagt:

    Viele der Gerichte sehen so gut aus! Aktuell haben wir die Hello Fresh Box auch wieder abonniert. Schon 2015 haben wir sie abonniert gehabt, doch dann lange pausiert, weil uns die Portionen manchmal nicht gesättigt haben. Ich stimme dir voll und ganz zu, dass es sehr viel Müll ist. Das nervt mich auch.
    Aber wir werden momentan zu viele Lebensmittel weg, sodass das für uns eine super Alternative ist. Außerdem müssen M. und ich nicht jeden Tag darüber diskutieren, was wir essen. Die Entscheidung wird uns einfach abgenommen. Nun warte ich, dass die HFB hier gleich ankommt. Mal sehen, wie schnell sie heute sind, letzte Woche waren sie ganz früh da.

    Ich drücke dich!
    xx, Bini <3

    1. Laura sagt:

      Du hast vollkommen Recht, ich werde gleich mal mit Jan sprechen und wir werden mal wieder bestellen.

      Liebe Grüße

  2. Yvonne sagt:

    Ich finde das konzept eigentlich ganz toll, nur leider, für mich als wenigverdiener, leider viel zu teuer. Meine Schwester hatte die mal und war total begeistert…

    1. Laura sagt:

      Hey Yvonne,

      insgesamt geht es eigentlich. Wir geben insgesamt nicht mehr aus mit HelloFresh.

      Liebe Grüße

  3. Toller Beitrag, hört sich super an! Besonders wenn regionale Produkte bevorzugt werden!

    1. Laura sagt:

      Ja, ich bin auch total begeistert!

      Liebe Grüße

          

|