Menu
 
Laura / 23.08.2017 / Family / KINDERWAGEN & TRAGEN
      

Der Baby Jogger City Tour Buggy und Kinderwagen im Test

         

Anzeige, Enthält Affiliate-Links

Seit Mitte des Jahres bin ich stolzes Mitglied des Baby Jogger Squad und aus dem Grund werde ich Euch heute meine ersten reinen Buggytest vorstellen: Den Baby Jogger City Tour. Bis jetzt habe ich immer nur Kombi-Kinderwagen unter die Lupe genommen, jedoch wird Aric immer größer und will mehr laufen, anstatt die ganze Zeit in einem Kinderwagen zu sitzen. Nach längerer Zeit überkommt ihn doch die Müdigkeit und ein bequemer und leichter Buggy darf nicht fehlen.

 

Baby Jogger City Tour Buggy

Maße im aufgestellten Zustand: 91 x 45 x 99 cm | Gewicht: 6,5 kg | Maximale Belastung 15 kg

Entschieden habe ich mich für die Farbe juniper – ein sattes, dunkles smaragdgrün, welches einen förmlich anleuchtet. Der Buggy ist ganz einfach durch einen Gurt-Mechanismus am Rücken in Liegeposition zu bringen. Viele Buggys besitzen diese Eigenschaft leider nicht, jedoch wollen Kleinkinder gerade im Kinderwagen abschalten und sich ausruhen – also schlafen sie auch ein. Durch die Liegeposition sorgt man für einen erholsamen Schlaf und eine bequeme Fahrt. Ein weiterer Vorteil: Der stufenlose Rückenlehnen-Mechanismus ist einfach mit einer Hand zu betätigen. Die Rückenlehne ist lang und lässt auch größere Kinder Platz finden. Der Baby Jogger City Tour ist ein Leichtgewicht, aufgrund seines Aluminium Gestells und perfekt für City Touren und im Urlaub.

Das Material ist schön verarbeitet und wasserabweisend. Der Sitz ist gepolstert und verfügt über einen 5-Punkt Sicherheitsgurt, welcher außerdem in drei Höhen verstellbar ist. Der Gurt ist im Schritt und und an den Schultern gepolstert.

Details des Baby Jogger City Tour Buggys

Baby Jogger City Tour Sonnenverdeck

Das Sonnenverdeck ist drei-fach verstellbar und bietet, neben einem UV-Sonnenschutz 50+, auch ein Belüftungs- und Sichtfenster. Durch das große Sonnenverdeck, ist das Kind nicht nur von Sonnenstrahlen geschützt, sondern auch vor Wind. Es ist leicht auszuziehen und da der Kinderwagen stufenlos in Liegeposition gebracht werden kann, ist der Sonnen- und Windschutz am Rücken außerdem anpassbar.

 Baby Jogger City Tour Einkaufskorb

Die Größe des Einkaufskorbes des Baby Jogger City Tours ist in meine Augen perfekt für einen kleinen Reisebuggy. Man kann kleine Einkaufstüten oder Trinkflaschen super verstauen.

Baby Jogger City Tour Bremse und Räder

Die Räder sind klein und aus Kunststoff, perfekt für Städtetrips. Die Vorderräder haben eine 360°-Drehbarkeit – aus dem Grund ist das Fahren mit dem Buggy sehr einfach und flüssig. Perfekt für die Reise: Würde man Luftreifen nutzen und einer würde kaputt gehen, hat man oft keine Chance Ersatz zu finden.

Die Bremse ist mit einem einfachen Tritt zu betätigen und zu lösen.

Baby Jogger City Tour zusammengeklappt

Zusammengefalteter Zustand: 56 x 24 x 45 cm

Sobald man die Feststellbremse betätigt hat, kann man den Buggy einfach mit einer Hand zusammenklappen. Nach wenigen Sekunden ist der Kinderwagen, durch sein patentiertes 1-Hand-Ultra-Kompakt-Faltsystem, bereit in die die vorgesehene Transporttasche platziert zu werden. Die Tasche ist perfekt, da man sie außerdem noch als Rucksack nutzen kann. Man hat die Hände frei und kann sich um Gepäck und Kinder kümmern. Insgesamt ist der Buggy 30% kleiner als andere Wagen im zusammengeklappten Zustand. Der Auto-Lock-Mechanismus rastet ein und der Kinderwagen kann selbstständig stehen um sich unkompliziert in die Tasche packen zu lassen oder ihn kurz abstellen zu können.

 

Fazit

Positives und Negatives im Überblick

+ schmutz- und wasserabweisender Bezug

+ wendig und geschmeidig zu fahren

+ großes Sonnenverdeck mit Sicht- und Belüftungsfenster und UV-Schutz 50+

+ 180°-Winkel verstellbare Liegeposition

schnell und klein gefaltet

sehr leicht (6,5 kg)

inklusive Transporttasche

 

– kein rückwärts ausgerichteter Sitz

– kein Frontbügel | kann man jedoch im Shop von Baby Jogger dazu erwerben

– keine verstellbare Fußstütze

 

Mein Schlusswort

Ich bin begeistert: Aric ist mit seinen 2 Jahren der perfekte Begleiter für diesen Kinderwagen. Die Altersempfehlung des Baby Joggers City Tour ist ab 6 Monaten bis 3 Jahre. Den City Tour würde ich ab dem Alter von 6 Monaten mit einem kompatiblen Steigbügel nutzen und auch wenn ich ein Fan des rückwärtsausgerichteten Sitzes bin: Durch die tolle Liegefunktion und des Sichtfensters haben auch kleine Babys immer Augenkontakt mit ihren Eltern. Jedes Kind ist in einem anderen Alter für das „auf die Straße gucken“ bereit. Aric fährt Tagesform abhängig entweder zur Fahrtrichtung oder entgegengesetzt.

Ich freue mich schon sehr auf die erste richtige Reise mit dem perfekten Buggy. Ich finde den City Tour einfach perfekt für Städtetrips und das man ihn so schnell und kompakt falten kann, dass er perfekt ins Auto, ins Flugzeug oder mit in die Bahn genommen werden kann. Gerade wenn man in der Bahn unterwegs ist, muss man so viel Platz sparen wie möglich – selbst die Kinderabteile sind winzig und ein aufgestellter Kinderwagen kann weitere Gäste behindern. Die zusätzliche Transporttasche schützt den Kinderwagen nicht nur, sondern kann perfekt als Rucksack genutzt werden wenn man die Hände voll hat.

 

Der UVP liegt bei 319 Euro und Ihr könnt den Buggy über Euren Fachhändler des Vertrauens oder über Amazon erwerben.

Inklusive Transporttasche.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          

|